Überspringen zu Hauptinhalt

Wir danken unseren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung!

Spreter-Immobilienberater
Landschaft-Garten-Nico-Bubbel
Cafe-Beans
Teamsport-Rhein-Main
Bande-Concord
Malerfachbetrieb-Wolfgang-Golletz
TUI-Banner-Bande
Hausmann
Sixt-Agentur-Stephan-Seibel2
Orion-Europa-LCD-TV
Cornelia-Thiemann-Werwitzke-Rechtsanwaeltin
Bande-Barth-Getraenke-Fachgrosshandel
Dubnica-Bau
Sixt-Agentur-Stephan-Seibel
Bande-Korpus

D1 mit spätem Ausgleich

C3: TSV Dudenhofen – 1. FC Langen 5:1 (2:1)

Zum Abschluss der „englischen Woche“ mussten die C3-Junioren eine 1:5-Niederlage beim TSV Dudenhofen hinnehmen. Das Ergebnis spiegelt dabei jedoch nicht den Spielverlauf wider. Beide Mannschaften begannen das Spiel mit hohem Tempo und der Gastgeber ging nach 5 Minuten mit 2:0 in Führung, was die Mannschaft des FC aber fast im Gegenzug mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 beantwortete, den Tim Reuter mit einem sehenswerten Schuss nach Vorlage von Dario Nasseri erzielte.
Im Anschluss an die stürmische Startphase entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, ohne dass eine der beiden Mannschaften einen Treffer erzielen konnte und das 2:1 somit auch der Pausenstand war.

Die zweite Halbzeit begann ebenso schwungvoll und kämpferisch wie die erste Hälfte aufgehört hatte. Beide Mannschaften wollten den nächsten Treffer erzielen, was letztlich dem TSV mit einem Fernschuss in der 54. Minute gelang. Dieser Treffer zum 3:1 stellte dabei eine Vorentscheidung dar und Dudenhofen konnte in der Endphase des Spiels noch zwei weitere Treffer nach Standards zum Endstand von 5:1 erzielen. Als Fazit bleibt ein tolles, kämpferisches Spiel, in dem die Langener C3-Junioren gut mitspielten und kämpften, die Niederlage aber letztlich zu deutlich ausgefallen ist.

Es spielten: Finley Lingnau (TW), Nevio D‘Adamo, Jonas Behrend, Daniel Disterhof, Bruno Dorst, Dean Filipovic, Vinzent Hänel, Jesper Hess, Philipp Janovich, Jonas Kolle, Fabian Maaß, Dario Nasseri, Pavle Petrovic, Tim Reuter (1).

D1: 1. FC Langen – FC Dietzenbach 1:1 (0:0)

Im heimischen Waldstadion empfingen die D1-Junioren am Sonntag den FC Dietzenbach. In einer intensiv geführten Partie versäumten es die Hausherren ihre Chancen zu nutzen. Torlos gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Spielhälfte sahen die Zuschauer eine spannende Partie. Der Führungstreffer der Dietzenbacher war für den Langener Schlussmann unhaltbar. Trotz des Rückstandes steckten die Langener Kicker nicht auf und agierten weiterhin offensiv. In der Nachspielzeit wurde der Einsatz belohnt, denn Alexander Marx konnte zum verdienten Ausgleich einköpfen.

Es spielten: Sandro Schaefer (TW), Leon Stauferth, Lennard Scholl, Jannik Bodemann, Julian Irmler, Alexander Marx (1), Mika Stahlberg, Enes Jakubovic, Ben Duric, Theodor Zink, Silas Metiner und Ricardo Schaefer.

E1: SG Nieder-Roden – 1. FC Langen 4:3 (3:2)

Die E1 des 1. FC Langen musste zum Auswärtsspiel bei der SG Nieder-Roden antreten. Die Gastgeber starteten mit enormen Druck und gingen früh mit drei Toren in Führung. Zunächst wirkten die Langener geschockt, aber der FC konnte sich befreien und es gelang der Gegentreffer. Die Jungs zeigten fortan ihre Leidenschaft und ihren Willen und erzielten den 2:3-Anschluss.

Nach der Pause änderte der Gastgeber seine Taktik und versuchte mit langen Bällen aus der Abwehr heraus zu kontern. So fiel auch das 4:2, was der FC aber wiederum mit dem Anschluss zum 4:3 konterte. In der Schlussphase setzten die Langener alles auf das Ausgleichstor, doch die Latte verhinderte das verdiente Unentschieden.

Es spielten: Ferdinant Fynn Ebert (TW), Vacid Bay, Julian Laufer, Luca Kockerbeck, Faris Rouchdi, Hauke Eggert, Mucib Bay, Macid Bay, Eren Yigit Babayigit, Maksim Gacesa, Marko Pejic

F1: SG Dietzenbach – 1. FC Langen 5:3 (2:1)

Die F1 fuhr zum Testspiel nach Dietzenbach. Die Trainer nutzten die Möglichkeit, alle Spieler einzusetzen und somit taktische Varianten durchzuspielen. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Gastgeber schnell mit 1:0 in Führung ging. Luka Boroje konnte allerdings mit einem schönen Weitschuss ausgleichen, den der Gegner aber prompt mit dem 2:1 konterte. Damit ging es in die Halbzeit.

Nach der Pause konnte der Gegner wiederum auf 3:1 davonziehen. Linus Schmidt erzielte den Anschlusstreffer zum 3:2. Wieder gelang Dietzenbach das Tor, Felix von Bremen traf für den FC. Das letzte Tor des Spiels blieb wieder dem Gastgeber vorbehalten, so dass es am Ende 5:3 für Dietzenbach hieß.

Es spielten: Saphira Alexander, Linus Schmidt (1), Leo Janecek, Julius Ferdinand, Luka Boroje (1), Elia Viola, Gabriel Klose, Esat Efe, Marco Mehl, Felix von Bremen (1), Jonas Wetzel, Giuliano Scalisi, Christian Minutolo.

An den Anfang scrollen