skip to Main Content

Wir danken unseren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung!

McDonald-Bande
Praxis-fuer-Physiotherapie-Ralf-Hoelzke
Hoffmann-Umweltservice-GmbH
Autoservice-Breidenbach
sallwey-CNC-Technik-Fraesen-Drehen-Geraetebau
Powersolar
Landschaft-Garten-Nico-Bubbel
Bande-Korpus
Spreter-Immobilienberater
Bande-Herth-Immo-Druck
Barth-Getraenke-Fachgrosshandel
Breidert-Metzgerei-Langen
Hausmann
Bande-Lachmacher
Krippner-Schroth-Partner-Steuerberatung

Torfestival bei der G3

D2: BSC 99 Offenbach – 1. FC Langen 3:1 (0:0)

Eine bittere Auswärtsniederlage mussten die D2-Junioren am Wochenende verkraften. Obwohl das spielbestimmende Team, gelang es den Langenern nicht, eine der vielen Torchancen zu nutzen. Torlos ging es in die Halbzeitpause. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff der Partie erzielten die Gastgeber vom BSC 99 Offenbach etwas überraschend das Führungstor. Die Langener agierten anschließend verunsichert und zunehmend hektischer. Die auf Konter spielenden Offenbacher legten noch zwei Treffer nach, bevor die Langener zum ersten Mal trafen. Das lang ersehnte Anschlusstor kam jedoch zu spät, und so fuhr der FC ohne Punkte im Gepäck nach Hause.

D3: 1 FC Langen – SKG Rumpenheim 3:0 (2:0)

Auf durchnässten und dadurch schwer bespielbaren Rasen traf am Sonntag der Tabellenvierte und Gastgeber der D3 aus Langen auf den Tabellenfünften aus Rumpenheim. Die Langener starteten sehr engagiert und konzentriert. Der FC konnte sich eine leichte Überlegenheit herausarbeiten. Ein sehenswerter, minimal abgefälschter Freistoss führte zum 1:0. Der Gegner aus Rumpenheim kam nun stärker auf, doch die stabile Abwehr ließ kaum Torchancen zu. Die wenigen Rumpenheimer Fernschüsse parierte der FC-Torhüter sicher. Langen erhöhte den Druck und nach einer schönen Einzelaktion erzielte der FC den 2:0 Halbzeittreffer.

Mit einem fulminanten Weitschuss fiel nach der Halbzeit das 3:0 Mit dem Sieg verbesserte sich der FC auf den dritten Tabellenplatz.

D4: 1.FC Langen – SKG Rumpenheim 3:1 (1:1)

Im Duell gegen den Tabellennachbarn SKG Rumpenheim behielt die D4 des FC mit einem 3:1 die Oberhand. Auf dem schwer bespielbaren Platz zeigten die Langener die höhere Standfestigkeit und gingen in der 5. Minute durch einen Straßstoß früh in Führung. Die Rumpenheimer kamen nach einer Ecke Mitte der ersten Halbzeit zum zwischenzeitlichen Ausgleich.
Im zweiten Durchgang brachte wiederum eine Standardsituation die erneute Führung für die Langener. Ein direkt verwandelter Freistoß führte zum 2:1-Führungstreffer, ehe kurz darauf das umjubelte 3:1 den Endstand herstellte.

F1: 1. FC Langen – SG Egelsbach 6:0 (3:0)

In einer spannenden Partie begegnete die F1 des 1. FC Langen den Kickern der SG Egelsbach. Nach einem zuerst ausgeglichenen Start in das Match setzten die Langener ihre Nachbarn aus dem Süden mehr und mehr unter Druck und sorgten für reichlich Bewegung vor dem Egelsbacher Tor. In die Halbzeitpause gingen die Club-Jungs mit einem 3:0-Vorsprung. Egelsbach agierte in der zweiten Spielhälfte zunächst deutlich offensiver, ließ sich aber die meisten Pässe vom gegnerischen Mittelfeld abnehmen. Mit schnellen Gegenangriffen und einer stabilen Abwehr auf Langener Seite gab es kein Durchkommen für die SG. Endstand: 6:0 und damit ein verdienter Sieg für den FC im Derby.

G1: SSG Gravenbruch – 1. FC Langen 0:7 (0:4)

Die Langener G1 mussten im Auswärtsspiel im Neu-Isenburger Stadtteil Gravenbruch auf ihren Abwehrchef verzichten, so dass es einige Umstellungen gab. Schon früh ging der FC mit zwei Toren in Führung und vor der Pause fielen auch noch die Treffer drei und vier.

Im zweiten Abschnitt ließen die Gäste die Gravenbrucher etwas besser ins Spiel kommen, zogen aber nach zehn Minuten das Tempo wieder an. Drei weitere Tore fielen noch zum verdienten 7:0-Auswärtssieg.

G3: SKG Rumpenheim II – 1. FC Langen 9:8 (4:2)

In einem munteren Spiel mussten sich die wacker kämpfenden Langener der G3 etwas unglücklich geschlagen geben. In einem offenen Schlagabtausch gelangen beiden Mannschaften im ersten Abschnitt durch Einzelaktionen schöne Treffer. Nachdem die Gastgeber in der zweiten Halbzeit schon wie die Sieger aussahen, schlug der Club mit zwei Toren zurück. Am Ende fehlten den Gästen etwas die Kraft und die Fortune zu einem gerechten Unentschieden.

Back To Top