skip to Main Content

Wir danken unseren Sponsoren für die finanzielle Unterstützung!

Cornelia-Thiemann-Werwitzke-Rechtsanwaeltin
Buergerstiftung-Langen
Patrick-Tobias-Spengler
Dubnica-Bau
Bande-Concord
Sixt-Agentur-Stephan-Seibel2
Becker-Bande
comp4u-competence-for-your-IT
Bande-Lachmacher
Ralf-Hoelzke
Bande-Korpus
Hausmann
Teamsport-Rhein-Main
Cafe-Beans
meci-media-events-communication-individuell
Die Abwehr Der C2 Jugend War Der Garant Zum Heimsieg

F2 mit 13:1-Kantersieg

C2: 1. FC Langen – JFV Seligenstadt 5:0 (2:0)

Die U14 des 1. FC Langen feiert in der Kreisliga Offenbach zum Ende der Hinrunde den höchsten Sieg. Dabei tat sich das Team in der ersten Halbzeit schwer, ließ spielerische Klasse vermissen und vergab viele Torchancen. In der hektischen und kampfbetonten Partie ging der Club noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste vom JFV Seligenstadt II alles auf eine Karte, begannen druckvoll ohne allerdings die Langener Abwehr in arge Bedrängnis zu bringen. So war es ein Langener Konter der die Entscheidung per Elfmeter brachte. Nach dem 3:0 zeigte die C2 schönen Kombinationsfussball und belohnte sich mit zwei weiteren Treffern. Mit dem 5:0-Erfolg belohnte sich das Team für die gute Abwehrleistung

D2: SG Nieder-Roden – 1. FC Langen 0:0

Englische Woche für die D2-Junioren des Clubs. Am Mittwoch traten die Spieler auswärts gegen die SG Nieder-Roden an. In einem hochklassigen und zweikampfbetonten Spiel stand die Langener Abwehr sicher, weshalb sich nur wenige Chancen für die Gastgeber auftaten. Konterchancen wussten die Clubber nicht zu nutzen, deshalb ging das Remis schlussendlich in Ordnung.

D2: 1. FC Langen – Spvvg. Dietesheim 1:1 (0:0)

Am Samstag war die Spvgg. Dietesheim zu Gast im Langener Waldstadion. Die Erwartungen der D2 waren hoch, doch irgendwie lief nicht viel zusammen. Und so gingen die Dietesheimer zu Anfang der zweiten Halbzeit nicht ganz überraschend in Führung. Langen intensivierte anschließend die Angriffsbemühungen und erzielte den ersehnten Ausgleichstreffer. Mehr als eine Punkteteilung war an diesem Tag – und nach einer kräftezehrenden Woche – allerdings nicht drin für den FC.

D3: 1. FC Langen – Kickers Obertshausen 4:1 (1:0)

Bereits am Donnerstag Abend spielte die D3 des FC das erste Mal in dieser Saison unter Flutlicht gegen die Kickers aus Obertshausen-Hausen. In Hälfte eins fanden die Langener überhaupt nicht ins Spiel, die Offensivbemühungen waren geprägt von vielen Einzelaktionen, die aber meist mühelos vom Gegner abgefangen werden konnten. Durch Fehlpässe im eigenen Spielaufbau brachte man den Gegner ins Spiel und dadurch oft gefährlich nahe vor das eigene Gehäuse. Erst Mitte der ersten Hälfte stabilisierte sich die Abwehr und man ging durch einen schnellen Konter 1:0 in Führung. Mit diesem knappen Vorsprung rettete man sich in die Pause. Diese wurde genutzt und ein wenig umgestellt. Nun sah man ein komplett anderes Spiel: von Anfang an machte man Druck und kombinierte gut über die außen gefährlich vor das Tor des Gegners. Folgerichtig dauerte es nicht lange bis das zweite Tor für den FC fiel. Obertshausen verkürzte zwar zwischenzeitlich, aber das verunsicherte die Langener nicht weiter. Das Spiel wurde schneller und es folgten sehenswerte Angriffe in denen dann die Tore 3 und 4 zum 4:1-Endstand für die FC-Kicker fielen.

F2: 1. FC Langen – KV Mühlheim 13:1 (9:1)

Die F2 des 1. FC Langen landete am Samstag den nächsten Kantersieg. Früh gingen die Langener durch ein Kopfballtor in Führung und erhöhten schnell auf 3:0, ehe dem Gast aus Mühlheim der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Kurz stand die Partie auf der Kippe, aber der FC konnte noch vor der Halbzeit auf 9:1 davonziehen. In der zweiten Hälfte nahmen die Langener etwas Tempo aus dem Spiel, die Abwehrspieler durften in den Sturm und es gelangen noch weitere vier Treffer zum verdienten 13:1-Heimsieg.

G2: 1. FC Langen – JFV Dreieichenhain/Götzenhain 7:2 (3:0)

Bei nassfeuchtem Wetter dominierten die G2-Junioren des FC Langen ihr Spiel gegen die JFV Dreieichenhain/Götzenhain und verwerteten fast jede Torchance. Am Ende der ersten Halbzeit lag das Team mit 3:0 in Führung. Durch das Zusammenspiel einer starken Abwehr und einem engagierten Sturm konnte die gleiche Leistung in der zweiten Hälfte abgerufen werden und die G2 ihren Vorteil um weitere vier Tore ausbauen. Am Ende lautete der Spielstand 7:2.

Back To Top