1. FC Langen 1903 e.V.

Sieg und Unentschieden gegen Offenbacher Clubs

E1 liefert sich offenen Schlagabtausch bei der SG Rosenhöhe

E1: SG Rosenhöhe - 1. FC Langen 3:3

Die E1-Junioren sind am Wochenende verspätet in die Rückrunde gestartet. Bei kalten Temperaturen traten sie gegen die Auswahl der SG Rosenhöhe in Offenbach an. Die Langener gingen in der 7. Spielminute durch Julius Raab in Führung, der einen Eckball mit dem Kopf verwandelte. In der Folge erspielten sich die Gäste weitere gute Chancen, doch gelang den Gastgebern kurz vor Ende der ersten Halbzeit der Ausgleich. In der Mitte des zweiten Abschnitts legten die Offenbacher nach. Die Clubber ließen sich durch den Rückstand nicht beirren und zogen weiterhin ihr offensives Angriffsspiel auf. Der verdiente Ausgleichstreffer fiel in der 40. Spielminute. Wenige Augenblicke später konnte Jannik Bodemann auf 3:2 erhöhen. Zum Ende der Partie lieferten sich die Teams einen offenen Schlagabtausch. Die Offenbacher erzielten den erneuten Ausgleich, mit dem beide Mannschaften schlussendlich zufrieden sein konnten.

Es spielten: Sebastian Waldmann (TW), Julian Irmler, Jannik Bodemann (1), Theodor Zink, Dario Zastavnik, David Jovanovic, Leon Stauferth, Enes Jakubovic, Julius Raab (2) und Matteo Mehl.

F3: 1. FC Langen - SG Wiking Offenbach 6:0

Bei Ihrem letzten Heimspiel vor der Osterpause legten die F3-Junioren des 1. FC Langen sich richtig ins Zeug. Der Lohn: Ein 6:0 Heimsieg vor jubelndem Publikum gegen die SG Wiking Offenbach. Während das Spiel in den ersten Minuten noch recht ausgeglichenen verlief, fand Langen nach dem ersten Tor zu seiner Form. Mit schnellen Pässen und viel Ballgeschick im Mittelfeld, entschieden die Sterzbach-Kicker das Spiel schon in der ersten Halbzeit für sich und gingen mit 3:0 vom Platz. Dank einem zunehmend selbstbewussterem Sturm und einer stabilen Langener Abwehr, blieben die Offenbacher auch in der zweiten Halbzeit chancenlos, so dass die Club-Jungs einen 6:0-Sieg mit in die Osterferien nehmen konnten.

Es spielten: Jakob Brecke, Alexander Dexheimer, Luka Kikic, Romeo Morina (3), Marko Nadrljanski, Santino Vargiu, Hendrik Walter, Arian Walizada, Linus Weith, Emre Yildirim (3).