1. FC Langen 1903 e.V.

D4 siegt im fünften Spiel in Folge

Tolle Aufholjagt der G2-Junioren

D4: Klein-Auheim - 1. FC Langen D4 0:3

Im ersten Spiel nach der Winterpause trafen die D4-Junioren des 1. FC Langen auswärts auf das Team aus Klein-Auheim. Die Langener kamen zunächst nur schwer in das Spiel, dennoch gelang kurz vor der Halbzeitpause der Führungstreffer. Yunus Cengiz traf nach schönem Zuspiel von Frederik Sinn. Auf der Gegenseite lenkte FC-Torhüter Finley Lingau einen gefährlichen Freistoß gerade noch über die Latte. In der Halbzeitansprache fanden die Trainer die richtigen Worte. Nach der Pause zeigten die Langener eine mannschaftlich geschlossene Leistung und kamen wiederholt gefährlich vor das gegnerische Tor. Nach zwei nicht gegebenen Treffern aus abseitsverdächtiger Position, war es erneut Cengiz, der sehenswert auf 0:2 erhöhte. Philip He erzielte kurz darauf einen weiteren Treffer zum 0:3. Die starke Langener Defensive ließ über das gesamte Spiel nur wenige Torchancen der Hanauer zu.

Es spielten: Jonas Albrecht, Yunus Emre Cengiz (2), Bruno Dorst, Daniel Düsterhof, Vinzent Hänel, Philip He (1), Jan Jesper Hess, Philip Janovich, Finley Lingnau, Adrian Paul, Tim Reuter, Frederik Sinn, Melvin Werkmann.

G2: 1. FC Langen - SG Arheilgen 4:6

Im ersten Spiel nach der Winterpause trafen die G2-Junioren des 1. FC Langen auf die Mannschaft der SG Arheilgen. Das Team des Trainergespanns Melbeck und Vaydogan spielte munter auf und zeigte vor allem individuell eine starke Leistung. Die sich bietenden Torchancen blieben aber vorerst ungenutzt. Die Gäste agierten vor dem Tor konsequenter und gingen folglich mit einer 3:0 Führung in die Pause. Im zweiten Abschnitt besannen sich die Sterzbachstädter und spielten, angeleitet durch ihre Trainer, nun auch als Team besser zusammen. In einer starken zweiten Halbzeit waren es Mats Melbeck, Eren Özkök und Vincent Ites (2) die für den Club trafen. Aufgrund des hohen Rückstands aus der ersten Hälfte ging der Sieg aber dennoch mit 4:6 an die Gäste aus Darmstadt.

Es spielten: Konstantin Poetsch, Salvatore La Manna, Can Vaydogan, Valentin Schuldt, Vincent Ites (2), Luke Gölitzer, Mats Melbeck (1), Eren Özkök (1), Philipp Sznajder, Patrick Schmidt, Kaan Tavman, Thilo Dexheimer und Mia Duric.