1. FC Langen 1903 e.V.

Hallenturniere der E-Junioren

E1 gwinnt in Darmstadt

E1: 2. Nothnagel-Hallenturnier der TSG 1846 Darmstadt

Gelungener Start der E1-Junioren in die Hallensaison. Am Wochenende nahmen sie am 2. Nothnagel-Hallenturnier der TSG 1846 Darmstadt teil. In zwei Gruppen kämpften jeweils vier Teams um den Einzug ins Halbfinale. In der Gruppe A starteten die Clubber mit einem 3:1 Sieg gegen die Spvgg 07 Hochheim erfolgreich in den Turniernachmittag. Auch im zweiten Gruppenspiel zeigten die Langener auf allen Positionen gute Leistungen - das Team der TG75 Darmstadt wurde mit 3:0 geschlagen. Die letzte Vorrundenpartie gegen die erste Garnitur des Gastgebers endete 0:0 Unentschieden. Im Halbfinale wartete die Spvgg Oberrad. In einer hochklassigen Partie erzielte Matteo Mehl den verdienten Siegtreffer. Auch im Finale - Gegner Viktoria Griesheim - zeigten die Langener ihr Können. Die Griesheimer wurden früh attackiert und somit am Spielaufbau gehindert. Infolgedessen kamen die Kicker um Kapitän Julius Raab zu guten Torchancen, die der gegnerische Torwart ein ums andere Mal parieren konnte. Drei Minuten vor Schluss gelang es Jannik Bodemann dann doch zum 1:0 einzuschieben. Den Turniersieg ließen sich die bis zur Erschöpfung kämpfenden FCLer nicht mehr nehmen.

Es spielten: Sebastian Waldmann (TW), Emirhan Tas (1), Leon Stauferth, Julian Irmler, Lennard Scholl (1), Jannik Bodemann (3), Matteo Mehl (1) und Julius Raab (2).

E4: Turnier SKV Mörfelden Wintercup 2017

Guter Start in die Hallensaison. Die E4-Junioren des 1.FC Langen erreicht beim Hallenturnier in Mörfelden den vierten Platz. Durch einen Sieg (SKV Mörfelden), ein (SV 07 Bischofsheim) Unentschieden und eine Niederlage (TSG Wixhausen) in der Vorrunde qualifizierten sich die Langener in einer starken Gruppe für das Halbfinale. In diesem Spiel ging es gegen RW Walldorf. Die Langener gerieten früh 0:1 in Rückstand und konnten trotz großer Bemühungen das Spiel nicht mehr drehen. Das folgende Spiel um Platz drei ging gegen FFV Sportfreunde 03 mit 1:3 ebenfalls verloren. Insgesamt beurteilt das Trainerteam um Oliver Westenberg, Michaela Hartmann, Roland Fieberg und Georg Paul das Ergebnis sehr positiv, da sich die Mannschaft geschlossen und kämpferisch gegen physisch überlegene Teams präsentierte. Die Langener zeigten ein gutes Stellungsspiel und kombinierten ansehnlich. Darauf läßt sich aufbauen.

Es spielten: Tyler Blaschke, Daniel Disterhof (2), Bruno Dorst, Alex Grams, Jesper Hess, Bastian Kostinek, Lars Müller, Jan Paul (1), Frederik Sinn (3).